Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

Skitour auf den Brennkogel

Ein toller Gipfelsieg hoch über der Großglockner Hochalpenstraße

Die Skitour auf den Brennkogel ist eine echt tolle Tour für das Frühjahr. Voraussetzung für die Begehung ist, dass die Großglockner Hochalpenstraße geöffnet hat. Ansonsten wird der Aufstieg von Fusch über die Hochalpenstraße eine sehr langwierige Angelegenheit.

Der Weg zum Brennkogel

Den Brennkogel habt ihr sicher schon mal gesehen. Er thront quasi über dem Fuscher Törl über der Hochalpenstraße und bietet tolle Eindrücke über sehr schöne Abfahrtsmöglichkeiten. Auch beim Aufstieg bieten sich einige unterschiedliche Wege. Der wohl einfachste startet am Parkplatz in der "Elendsgrube" kurz nach dem Südportal des Mittertörltunnels. In weiten Kehren steigt man auf bis zur Brennkogelscharte auf 2.637 Meter. Nach der Scharte fährt man am besten leicht abfallend in den Karboden ab und steigt vorerst flach in Richtung Gipfel auf. Die letzten Meter zum Gipfel sind steil, bei sicherer Spitzkehrentechnik jedoch gut zu bewältigen. Für die Abfahrt wählt man in diesem Fall am besten den Aufstiegsweg.

Der Brennkogel bietet jedoch noch einige Varianten. So lässt er sich zB wunderschön mit der Skitour auf den Kloben kombinieren. Dabei steigt man am besten normal zum Kloben auf, fährt von dort aber in südlicher Richtung ab. Dabei erreicht man den selben Karboden, wie beim vorhin beschriebenen Aufstieg und nimmt danach die letzten Meter zum Gipfel in Angriff.

Fact Box

Beste Tourenzeit:
Frühjahr, wenn die Straße geöffnet ist.
Höhenmeter Aufstieg:
ca. 780 hm
Höhenmeter Abfahrt:
ca. 780 hm
Gehzeit:
ca. 2 h 30 min
Technik Aufstieg:
Technisch wenig anspruchsvoll, oben steil
Kondition:
eine mittelschwere Tour mit einigen wunderschönen Höhenmetern
Ausgesetzte Stellen:
Nein, der Gipfelzustieg ist jedoch recht steil
Technik Abfahrt:
Nach dem steilen Gipfelaufbau recht einfach, schöne Firnhänge
Exposition Aufstieg:
Süd bis Süd-West
GPS Position:
Längengrad: 12.8219567
Breitengrad: 47.1009091
Parken und Einkehr:
Parken am Parkplatz bei der Elendsgrube, Einkehr auf der Edelweißspitze
Exposition Abfahrt:
Süd- bis Süd-West
Lawinenlagebericht Salzburg
Hier geht es zum Lawinenlagebericht ...

Auf Skitour nicht vergessen

  • Warme Wechselkleidung
  • Wetterschutzkleidung
  • Haube, Handschuhe, Skihelm
  • Sonnen- und Skibrille
  • Sonnenschutz für die Haut, vor allem im Frühjahr
  • Harscheisen (Aufstieg kann vereist sein)
  • Sicherheitsausrüstung bestehend aus Pieps, Schaufel, Lawinensonde
  • Ausreichend Proviant und Flüssigkeit
  • Info über Wetter und Lawinenlagebericht
  • Kartenmaterial und Toureninformation
  • Mobiltelefon, Fotoapparat, ev.Feldstecher

Lampenhäusl TIPP

Die Tour auf den Brennkogel lässt sich wunderbar zu tollen Erlebnissen im Hochgebirge rund um die Großglockner Hochalpenstraße kombinieren. Wer den Brennkogel mit dem Kloben kombinieren möchte, und danach ins Käfertal abfährt, für den organisieren wir gerne Transport und Transfer. Für "Spezialisten" gibt es sogar eine Abfahrt in Richtung Franz-Josef-Höhe. Solange euer Tag im Gebirge auch war, danach warten der Lampenhäusl Saunabereich und das Restaurant auf euch , damit auch die Kraft wieder in die Knochen zurückkehrt.

Rufen Sie uns heute unter +43.6546.215 an
Call us today +43.6546.215

Wir freuen uns auf Ihre Anliegen
We look forward to take care of your concerns

 

Jetzt online buchen/Book now Kontaktieren sie uns/Get in touch