Dienten, Hochkönig Runde

"Königliche Runde" über Traumpässe und herrliche Straßen

Keine Frage, so stellen wir uns eine vollkommene Rennradtour vor. Wunderschöne Straßen, herrliche Anstiege, sportliche Steigungen und rassige Abfahrten. Dazu kommen noch Panoramen in die Berge der Region, die einem die Spucke wegbleiben lassen. Willkommen auf der Hochkönig Tour nach Dienten.

Der Weg über die Dienten, Hochkönig Runde

Da komm ich gleich ins Schwärmen. Diese Rennrad-Tour ist ein echter Traum. Kein Wunder also, dass auch die Triathlon Stars vom Ironman 70.3 in Zell am See Kaprun Teile davon fahren. Wir starten wie immer beim Hotel Lampenhäusl. Die Speicher sind hoffentlich voll, denn es geht über den Filzensattel - einen der schönsten Pässe in der Region. Talauswärts erreichen wir Bruck a.d. Glocknerstraße und folgen der Pinzgau Bundesstraße in östlicher Richtung. Bei Lend bieten wir ab und fahren auf der Dientner Bundesstraße stetig bergauf in Richtung Dienten.

Ist der Ort erreicht heißt es noch lange nicht ausrasten, jetzt kommt der Filzensattel. Die Strapazen werden euch aber gar nicht auffallen, zu atemberaubend ist der Anblick des Hochkönigs, auf den man sprichwörtlich zufährt. Ab der Passhöhe vom Fizensattel rauschen wir hinab in Richtung Maria Alm; den Hochkönig tauschen wir gegen das Steinerne Meer hinter Maria Alm - keine Spur weniger atemberaubend übrigens. Nach Maria Alm nehmen wir angenehme Nebenstraßen in Richtung Maishofen und den Zellersee, den wir am östlichen Ufer umrunden, um danach durch Bruck wieder das Fuscher Tal und schließlich das Hotel Lampenhäusl zu erreichen.

Rennradtour Fact-Box

Klassifizierung:
Rennrad-Tour MITTELSCHWER
Distanz:
77 km für die ganze Runde
Höhenmeter bergauf:
ca. 780 hm
Fahrzeit:
Halbtagestour 4 - 5 h
Schwierigkeit uphill:
Die Strecke von Lend bis Dienten hat es in sich - sie zieht sich. Der Anstieg zum Filzensattel hat fiese Rampen
Schwierigkeit downhill:
Vorsicht bei der Abfahrt vom Fizensattel. Wenn es morgens noch feucht ist, solltet ihr in den engen Kurven aufpassen
Ausdauer:
Die Tour ist nicht allzu lang, aufgrund der Steigung aber nicht zu unterschätzen. Gute Kondition ist Voraussetzung
Stopps & Einkehr:
FOTOAPPARAT. In Dienten solltet ihr stoppen und Fotos machen. Die Cafes am Zellersee sind nette Einkehrstationen

Rennrad-Tour CHECK-LIST:

  • Erste Hilfe Box - für die schnelle Hilfe
  • Reserveschlauch, Mini-Werkzeug, Reifenheber
  • Ausreichend zu Trinken (Iso-Drinks)
  • Energy-Riegel oder kleinen Snack gegen Hunger-Äste
  • Regenschutz und warme Wechselkleidung
  • Helm auf den Kopf - Handschuhe über die Finger
  • Kartenmaterial Toureninformationen
  • Mobiltelefon Notrufnummern vom Hotel
  • Fotoapparat und Feldstecher für tolle Ausblicke
  • Lasst uns an der Rezeption wissen, wo es hingehen soll!

Ein TIPP von Heli:

Heli, der Rennrad-Experte vom Hotel Lampenhäusl
Hier noch ein TIPP vom Rennrad-Experten

Tausche mal die Hohen Tauern gegen die Steinberge der Region. Bergpanoramen sind echtes Programm auf dieser Tour. Nehmt euch Zeit für diese Runde und genießt jede Minute. Die Strecke von Bruck nach Lend ist etwas unangenehm und ich empfehle euch jede Möglichkeit zu nutzen, nicht auf der 4 spurigen Pinzgau Bundesstraße fahren zu müssen. 

Als Abschluss der Tour bieten sich ein paar schöne Cafes und hübsche Plätze direkt an den Ufern des Zellersees zum Rasten an. Auch ein Sprung ins kühle Nass des Sees tut sicher gut nach der langen Tour. Wer gleich ins Hotel Lampenhäusl zurückkehren will, der freut sich auf ein frisches Weizenbier und eine heiße Sauna für die müden Beine.

Bis bald auf Tour - wir freuen uns auf euren Besuch!

Sommer Pauschalen

  • Sommer 2019 ab € 145,--
  • Sommer 2019 ab € 395,--
  • Sommer 2019 ab € 199,--
  • Rufen Sie uns heute unter +43.6546.215 an
    Call us today +43.6546.215

    Wir freuen uns auf Ihre Anliegen
    We look forward to take care of your concerns

    Jetzt online buchen     Kontaktieren sie uns
    Book online now     Get in touch with us